Sie sind momentan in:

Alexander Schimmeroth Trio „The Drill“

16.00 € (inkl. MwSt.)
In den Warenkorb
Format:
Kat Nr.: MR 874491
Barcode:
VÖ. Deutschland:
Genre:

Details

Man stelle sich vor, ein kreativer Mensch – nehmen wir an, ein Pianist und Komponist – geht daran, seine musikalischen Visionen umzusetzen und aufs Papier zu bringen, währenddessen direkt unter seinem Haus ein riesenhafter Bohrer mit enervierender Penetranz einen neuen U-Bahnschacht gräbt... So geschehen in Köln. Uns was manch anderen Menschen, wenn nicht schier zum Wahnsinn, so doch zum Verlust jeglicher künstlerischer Leistungsfähigkeit getrieben hätte, inspiriert Alexander Schimmeroth im Gegenzug gar zu einem ganzen Album. „The Drill“ nennt er dann auch das Debütalbum mit seinem Alexander Schimmeroth Trio – und huldigt dem martialischen Baugerät mit „The Drill Trilogy“, den ersten drei Stücken dieser Produktion. Wer nun glaubt, dass sich diese Inspiration im musikalischen Duktus des jungen Komponisten niederschlägt, wird bitter enttäuscht. Kein an den Rändern „industrial-artiger“ Fusion-Jazz schlägt dem Hörer entgegen – „The Drill Trilogy“ ist eine Suite aus 3 Kompositionen; teilweise durchkomponiert steigert sich die Dynamik im improvisierten Mittelteil bis zum Schlussthema – perlend, leicht, virtuos! Und dass der erste Satz dieses Triple von der Grundstruktur ein modifizierter Blues ist, ist vielleicht das einzige leicht melancholische Zugeständnis an die vermisste Stille während des Entstehungsprozesses...
Allerdings dürfte Alexander Schimmeroth noch ganz andere Geräuschkulissen während der Arbeit gewohnt sein – seinen Master of Arts in Jazzperformance macht er nach einem Stipendium am City College New York, wo er drei Jahre lebt. Nach seiner Rückkehr taucht er wieder ein in die vitale Kölner Jazzszene und hat mit Jonas Burgwinkel am Schlagzeug und Volker Heinze am Kontrabass zwei preisgekrönte Spitzenmusiker in seinem Trio.
Einziger Standard der CD ist dann auch „Autumn in New York“, eine der wohl schönsten Jazzballaden von Vernon Duke. – Und in der Interpretation von Alexander Schimmeroth klingt sie durch, die leise Sehnsucht nach der Stille beim herbstlichen Spaziergang durch den Central Park...
Seiten durchsuchen

Sie haben keinen Artikel im Warenkorb.

Termine