Sie sind momentan in:

Ack van Rooyen & Paul Heller 4tet

19.90 € (inkl. MwSt.)
In den Warenkorb
Format: CD
Kat Nr.: MR 874560
Barcode: 4260054555901
VÖ. Deutschland: VÖ 1.5.2014
Genre: Jazz 4tet

Kurzübersicht

Nur noch als Download erhältlich.

Doppel-CD - coming soon
Live and Studio


Ack van Rooyen Fluegelhorn, Trumpet (on „Sometime Ago“)
Paul Heller Tenor Sax, Soprano Sax (on „Sometime Ago“)
Hubert Nuss Piano
Ingmar Heller Bass

Details

„Live & In Studio“ Doppel CD, Mons Records MR 874 559 !
1992 standen Ack van Rooyen und Paul Heller erstmalig gemeinsam auf der Bühne. Seitdem sind unzählige Konzerte, Produktionen für Radio und TV und vier CDs unter gemeinsamer Regie entstanden.
 

Nach nunmehr 22 Jahren musikalischer Freundschaft und Zusammenarbeit, haben van Rooyen (Jahrgang 1930) und Heller (Jahrgang 1971) die Besetzung, mit der sie 1992 zum ersten mal gemeinsam ihre musikalischen Ideen teilten, wieder zu einer "Reunion" zusammengerufen.
Herausgekommen ist eine Doppel CD, live aufgenommen im Kölner „Loft“, sowie im Bonner Hansa Haus Studio.
Ein spontaner, unaufgeregter und wunderbar kommunikativer musikalischer Austausch, zelebriert von vier Musikern, die dieselbe Sprache sprechen, sorglos, ausdrucksstark, mit enormen Tiefgang und immer „straight from the heart“.
Ack van Rooyen, Paul Heller, Hubert Nuss und Ingmar Heller machen sich auf Entdeckungsreise durch musikalische Landschaften, begegnen Bekanntem, Überraschendem, meiden die ausgetretenen Pfade und finden immer wieder die verschiedenen Ausdrucksformen von Schönheit und Integrität in der Welt der Töne.
Die sehr persönliche Auswahl von Standards und Originals bietet den vier Klang Ästheten alle Möglichkeiten, ihren musikalischen Fantasien freien Lauf zu lassen, sich die Bälle zuzuspielen, aufeinander zu reagieren, einander Ideen zu geben, sie weiter zu verarbeiten und wieder in den musikalischen Dialog einzubringen. Mentor und Inspirator Ack van Rooyen vereint hier vier „Soulmates“, die mit übersprudelnder Spielfreude Altes, wie Neues in zeitloser Manier ebenso spannend wie unendlich relaxed präsentieren.
Sit back and enjoy!
!
"The Flügelhorn seems to have been created for him" - Jerry van Rooyen
Ack van Rooyen, geboren am Neujahrstag 1930 und auch heute noch wohnhaft in Den Haag, verfügt über eine ebenso langjährige wie breitgefächerte Erfahrung als Live- Instrumentalist und Studiomusiker.
In Deutschland gehörte er zu den Gründungsmitgliedern der Big Band des Senders Freies Berlin (SFB) und des SDR Orchesters. Er tourte mit dem Bert Kaempfert Orchester und spielte Platten als dessen Solist ein. Gemeinsam mit Wolfgang Dauner undAlbertMangelsdorff unternahm Ack van Rooyen Konzertreisen in Asien und Südamerika. Des weiteren gehört er zu den Großbesetzungen United Jazz & Rock Ensemble und Peter Herbolzheimer’s Rhythm Combination & Brass. Als Big Band-Spezialist stellte er seine Qualitäten auch im Rahmen der Europatourneen der Clark Terry Big Band und des Gil Evans Orchestra unter Beweis.

! !
Schon lange zählt Paul Heller zur Spitze der europäischen Tenorsaxophonisten. Als ein Hauptsolist der Grammy-ausgezeichneten WDR Big Band ist er an etlichen Produktionen internationaler Künstler, wie Joe Zawinul, Abdullah Ibrahim, Fay Claassen, Arturo Sandoval, Maceo Parker, McCoy Tyner, John Scofield u.a. beteiligt.
Hellers eigene Projekte, wie "Celebration", produziert zum achzigsten Geburtstag seines Quintettpartners und Mentors Ack van Rooyen, sowie"Special Edition Vol. 1, 2 & 3" erlangen in der Fachwelt international große Aufmerksamkeit und Anerkennung.
Paul Heller ist auf über siebzig CDs zu hören - unter anderen mit Bob Brookmeyer, Wolfgang Haffner, Kenny Wheeler, Michael Abene, Jerry van Rooyen, mit seiner Partnerin in Musik und Leben, der niederländischen Jazzsängerin, "Chet Baker Award"- und "Edison Award"-Gewinnerin Fay Claassen und vielen anderen mehr.
"Masterful playing by Paul! He has his own voice full of personnel nuances that make him immediately recognizable. His vibratos and other endings of notes are warmly detailed. His soprano playing is an inspiration with all the personnel aspects of his tenor playing". - Jerry Bergonzi
Die Zusammenarbeit von Heller und van Rooyen ist auf zahlreichen Tonträgern dokumentiert, angefangen mit Hellers CD-Debüt von 1994. Auch wenn zwischen dem Holz- und dem Blechbläser rund vier Jahrzehnte liegen, so überwiegen dennoch die Gemeinsamkeiten: der klischeefreie und von Leichtigkeit gelenkte Umgang mit ihrem Instrument und die prägenden Erfahrungen in großen Jazzorchestern.

„I have known Ack for years and have always loved his playing and him as a person. I really love Paul’s playing and the work that he has done here with Ack confirms what great musicians they both are“. - Kenny Wheeler, London, March 2014
Seiten durchsuchen

Sie haben keinen Artikel im Warenkorb.

Termine

17.11.2017, Catharsis 5tet
Charleroi - Palais des Beaux Arts

mehr