Sie sind momentan in:

away for a while

35.00 € (inkl. MwSt.)
In den Warenkorb
Format: LP
Kat Nr.: MR 874556
Barcode: 4260054555567
VÖ. Deutschland: 1.4.2014
Genre: jazz trio

Kurzübersicht

Seite A
1. My best friend
2. Together
3. Maybe there´s a princess waiting
4. Visit home
5. My one and only love

Seite B
1. You´re my spring
2. Be hardi-hood blues
3. Dream of dancing
4. Only one evening

Bernhard Schüler - piano
Pascal Niggenkemper - bass
Stephan Emig - drums

Details

"Scheint so, als habe der deutsche Jazz nach Till Brönner endlich neue junge Gesichter gefunden" (Stern, 14.7.2005 - höchst Bewertung)

"Ein fantastisches Album, das man auf keinen Fall versäumen sollte" (Image Hifi, Juli 2005)

"Exempel für musikalische Dreieinigkeit" (Audio, Juli 2005)

"Jetzt kann das deutsche Publikum beweisen, dass es mindestens so viel Geschmack hat wie das aus dem Land der aufgehenden Sonne - und die geht auch hier im Westen mit der Musik auf" (JazzPodium, Juni 2005)


Der Stern nennt sie „...die neuen jungen Gesichter des deutschen Jazz...“ und in der Tat sorgt triosence zunehmend für Furore in der Fachpresse. „Der neue Meilenstein in Sachen Jazztrio“, „...Exempel für musikalische Dreieinigkeit“ und „...bei der Musik geht auch bei uns im Westen die Sonne auf...“ – so und ähnlich lauten die Reaktionen namhafter Magazine über dieses außergewöhnliche Jazztrio des Bernhard Schüler (p), Stephan Emig (dr) und Pascal Niggenkemper (b).
Mit „Away For a While“ hält sich die Band ein halbes Jahr in den Top Ten der Jazzcharts! Ein weiterer Beweis dafür, dass triosence mit ihrer stilistischen Bandbreite, die von Jazz über Fusion, Folk, Pop und Worldmusic reicht – von ihnen selbst als songjazz definiert – sowohl die eingeschworene Kennerschaft als auch jene begeistert, die mit Jazz bislang wenig anfangen konnten.
Was die Musik des Trios neben der Gleichberechtigung der Instrumente vor allem auszeichnet sind die Stärke und Klarheit ihrer Melodien. Zu einem hohen Grad lyrisch und poetisch bilden diese den Kern der Kompositionen. Eine Einfachheit und Klarheit, die niemals banal oder gar einfältig daherkommt, sondern durch diese beeindruckend reduzierte Struktur in die Schönheit und Tiefe der Musik abtauchen lässt. Und dem Hörer damit ganz viel Raum für Emotionen, Gedanken, gar Träume schenkt – Zeit und Raum, sich für eine Weile davon zu stehlen.
Seiten durchsuchen

Sie haben keinen Artikel im Warenkorb.

Termine

17.11.2017, Catharsis 5tet
Charleroi - Palais des Beaux Arts

mehr