Über Mons Records

1991 gründete Thilo Berg in Trippstadt das Jazz-Label „Mons Records“. Darüber hinaus arbeitete als Musikproduzent für Sony, BMG, Columbia und Universal.

1995 war Mons Records das erfolgreichste Indie-Label an den amerikanischen Jazz-Radiostationen (Gavin Report).

Mons Records veröffentlicht ca. 10 Produktionen pro Jahr. Musik von Mons findet sich in diversen Filmproduktionen u.a. „Double Jeopardy” mit Tom Lee Jones und Ashly Judd und US-TV-Shows („American Idol“ ).