Der aus einer musikalischen Familie stammende Posaunist Andy Martin begann seine Karriere bereits im Teenageralter. Mit seiner Technik und Virtuosität etablierte er sich schnell in der Musikszene von Los Angeles. Als Dozent hat Martin unzählige junge Spieler beeinflusst. Er ist an vielen Colleges und Universitäten im ganzen Land als Gastkünstler und Dozent aufgetreten.

Als Weltklasse-Jazzmusiker ist Martin auf zwölf Alben als Leader oder Co-Leader zu hören. Diese Alben zeigen seine Zusammenarbeit mit anderen Spitzenjazzern wie dem verstorbenen Carl Fontana, Pete Christlieb, Bobby Shew und Eric Marienthal. Er hat auch als Sideman mit Jazzgrößen wie Stanley Turrentine und Horace Silver zusammengearbeitet. Martin arbeitete lange Zeit mit dem britischen Bandleader und Jazzpromoter Vic Lewis zusammen und war als Solist auf vielen von Vics CDs zu hören.

Martin ist bekannt für seine Arbeit als Lead-Posaunist und Solist mit praktisch jeder Big Band in L.A. Martin ist der Lead-Posaunist und Solist von Gordon Goodwin’s Big Phat Band, der Lead-Posaunist und Solist der Tom Kubis Band und war 15 Jahre lang Solist der Bill Holman Big Band. Er spielte in Bands von Jack Sheldon, Louis Bellson, Quincy Jones, Matt Cattingub, Bob Curnow, Patrick Williams und Sammy Nestico, um nur einige zu nennen.

Martin ist seit langem einer der profiliertesten Posaunisten in L.A., der für kommerzielle Aufnahmen, Fernseh- und Filmmusiken und Live-Theater verantwortlich ist. Er hat auf Alben vieler populärer Künstler mitgewirkt, darunter die Pussycat Dolls, Coldplay und Michael Bublé. Zu seinen Fernsehauftritten gehören die Grammys, die Emmys, die Academy Awards, die Golden Globes und die Screen Actors Guild Awards. Martin war Lead-Posaunist bei den Fernsehshows Dancing With The Stars und American Idol und wirkte regelmäßig an den Soundtracks großer Fernsehserien wie Family Guy, American Dad und King of the Hill mit. Seine Filmkredite umfassen die Soundtracks von über 150 großen Filmen.