Nancy King

Sie wird als „Kultfigur“, „kompromisslose Künstlerin“ (Earshot Jazz) und „die größte lebende Jazzsängerin“ (Herb Ellis) bezeichnet. Als eine der wenigen Improvisatoren im Vokaljazz, die das Vokabular beherrschen, hat Nancy King „unermüdliche Scat-Künste und eine bemerkenswert elastische Bandbreite“. (The Oregonian)

Steve Christofferson

Steve Christofferson wird als „einer der erfindungsreichsten Pianisten des Nordwestens“ (Willamette Week) mit „einem geschickten, lyrischen Anschlag und fiebriger Fantasie“ beschrieben. (Victoria Times-Colonist) Sein Trio ist „fokussiert, eine sehr geschlossene Gruppe, die in der Lage ist, Standards und weniger bekannte Jazzstücke mit einer Seele und einem Schwung zu erforschen, der bis zu Monk, Garner und Bud Powell zurückreicht.“ (Cadence Magazine) Seine Originale gehören „zu den besten Kompositionen, die man in der lokalen Szene hören kann“ (Dan DePrez), und David Frishberg sagt: „Steve hat einen großartigen Sound und spielt mit echter Autorität und tadellosem Geschmack; er ist einer meiner Lieblings-Pianisten.“